Präventionstag / Beiratsfest

Hallo,

der Behindertenbeirat Lampertheim möchte Euch/Dich/Sie recht herzlich zu dem o.g. Fest am 18.09.2022 in den Stadtpark Lampertheim (Martin-Kärcher-Str. 34, 68623 Lampertheim) einladen.

Das kurzweilige Veranstaltungsprogramm beinhaltet u.a. die Überreichung des KOMPASS-Siegels an die Stadt Lampertheim, Live-Musik der Musikschule Lampertheim, das Spielmobil Flitze Feuerstein der Jugendförderung, Gestaltung neuer Heimweg-Telefon-Fahrräder durch den Jugendbeirat, Bewegungsangebote & Altersanzug des Seniorenbeirats, Pizzawagen der Integrationskommission, Slackline + Riesenseifenblasen des Behindertenbeirats, Rollatur- und Rollstuhlparcour und vieles mehr!

Über Eure/Deine/Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen.

Damit wir möglichst viele Interessenten erreichen bitte ich Euch/Dich/Sie, die angehängten Flyer per Email oder den sozialen Medien weiter zu verteilen.

Schon einmal vielen Dank im Voraus.

Wir freuen uns auf einen tollen gemeinsamen Tag!

Beste, inklusive Grüße

 

Inklusionscafé am 05.08.2022 mit Live-Musik!

DIana

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Das
Inklusionscafé der Nieder-Ramstädter Diakonie findet am Freitag, den 05.08.2022 von 15:00-17:00 Uhr statt. Für die Live-Musik ist diesmal das Duo Matthias Braun (Gesang) und Günther Baus (Piano) zuständig.

Wie immer gibt es eine große Auswahl leckerer selbstgebackener Kuchen und bei schönem Wetter kann der attraktive Innenhof der Zehntscheune genutzt werden.

Sollten Sie Fragen rund um das Thema Inklusion haben, stehen Ihnen die Mitglieder des Behindertenbeirats gerne vor Ort für Gespräche zur Verfügung. Für komplexere Themen können dann weitere Termine vereinbart werden.

Neue Sprechzeiten

Sprechzeiten ⚠️ Achtung geänderte Sprechzeiten des Behindertenbeirat ⚠️

 

Ab sofort sind wir nicht mehr jeden 1. Mittwoch, sondern jeden 1. Montag in der Zeit von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr für Euch da.

 

Wir freuen uns auf jeden von Euch!

Inklusionscafé am 01.07.2022 mit Siegerehrung des Namenswettbewerbs der Rolli-Ente und Live-Musik der Band „Patience“!

Im Inklusionscafé am Freitag, den 01.07.2022 von 15:00-17:00 Uhr werden die 3 Preisträger des Namenswettbewerbs der Rolli-Ente geehrt und der Name der Ente veröffentlicht. Auch die Fans der Live-Musik kommen wieder auf ihre Kosten, denn die Band „Patience“ konnte für einen Auftritt gewonnen werden. „Patience“ aus Biblis, das sind die Eheleute Michael Ehrler und Kirsten Merck und Vater und Tochter Michael und Jasmin Baschnagel, die sich zum zwanglosen Erfinden und Ausprobieren gefunden haben. Das Besondere ist, dass die meisten Songs selbst geschrieben werden und im Inklusionscafé das erste Mal einem Publikum vorgestellt werden. Die Stücke erzählen oft von tatsächlichen Personen, vom Friseur, der im Dorf die besten Frisuren schneidet, von einer Reise in die Karpaten und dem Mädchen, das fast ein Geschöpf der Nacht hätte sein können, und vielen anderen ….

Eine große Auswahl leckerer selbstgebackener Kuchen, der oftmals auch „to go“ über die Theke geht, steht wie immer zur Auswahl.

Während der Cafézeit können die Kids betreut werden, so dass auch die Eltern etwas zur Ruhe kommen und sich bei duftendem Kaffee oder Tee mit den anderen Besuchern unterhalten können.

Sollten Sie Fragen rund um das Thema Inklusion haben, stehen Ihnen die Mitglieder des Behindertenbeirats gerne vor Ort für Gespräche zur Verfügung. Für komplexere Themen können dann weitere Termine vereinbart werden.

Die Veranstalter hoffen auf schönes Wetter, so dass dann auch wieder der Innenhof der Zehntscheune mit genutzt werden kann.

„100 Puls“ begeistern im !nklusionscafé am 03.06.2022

Inklusionscafe Juni 2022

Inklusionscafe Juni 2022

 

 Die Besucher des Inklusionscafés am 03.06.2022 konnten wieder einmal Live-Musik bei Kaffee und Kuchen genießen.100 Puls, eine Erwachsenen-Band der Musikschule Lampertheim performte Songs aus Irland, USA und dem Nachbarland Österreich. Das vielköpfige Publikum honorierte die Darbietungen von Uli Schmidt (Gitarre), Gottfried Senftner (Vocals, Gitarre), Gaby Noe-Müller (Gitarre), Stefan Loebel (Bass) und Tina Boch (Percussion) mit zahlreichen „Zugabe“-Rufen, denen die Band gerne nachkam. Jochen Halbauer, Vorsitzender des Behindertenbeirats Lampertheim, überreichte den Künstlern als Dank die obligatorische Rolli-Ente, das Symbol der Inklusion in Lampertheim, die demnächst nach Beendigung des Wettbewerbes auch endlich einen Namen erhalten wird. Sein weiterer Dank ging an Joachim Sum, der als Leiter der Musikschule professionell die Auftritte der Bands organisiert und technisch begleitet.

Während der Cafézeit wurden die Kids von Silvie Freudenberger vom Familienzentrum Lampertheim betreut und das Team der Nieder-Ramstädter Diakonie, unterstützt von Bewohnern des Wohnheims im Falterweg, sorgte wie immer für eine erstklassige Bewirtung der Gäste.

Beim Musik hören und chillen wurde bei duftendem Kaffee das Buffet mit vielen selbstgebackenen Kuchen schnell dezimiert und am Ende der Veranstaltung waren nur noch wenige Stücke „to go“ verfügbar.

Die unterstützenden Institutionen der Lebenshilfe e.V. Lampertheim und Ried und des Behindertenbeirats freuten sich sehr über den Zuspruch der Besucher und das sich die Veranstaltung mittlerweile als Dauertermin im städtischen Veranstaltungskalender etabliert hat.

Das Café wurde nun zum 5. Mal angeboten und die vielen Mitwirkenden, vom Kleinkind bis zum Senior, mit oder ohne Handicap bzw. Migrationshintergrund, die engagierten Mitarbeiter und die auftretenden Musiker tragen alle stets zu einem bunten, inklusiven Nachmittag bei.

Das Inklusionscafé findet an jedem ersten Freitag im Monat von 15:00 Uhr- 17:00 Uhr im Erdgeschoß des Jugendzentrums Zehntscheune, Römerstraße 51 statt. Bei schönem Wetter können die Gäste auch im attraktiven Innenhof der Zehntscheune Platz finden. Für den nächsten Termin am 01.07.2022 konnte bereits die Band „Patience“ engagiert werden.

Bericht und Bild: Jochen Halbauer

 

Inklusionscafé am 03.06.2022 mit Live-Musik von „100 Puls“!

 

 

Im Inklusionscafé am Freitag, den 03 06 2022 von 15:00-17:00 Uhr wird wieder Live-Musik performt. „100 Puls, eine Erwachsenen-Band der Musikschule Lampertheim, wird Folksongs und Songs von österreichischen Bands und Liedermachern zum Besten geben. Wie immer gibt es eine große Auswahl leckerer, selbstgebackener Kuchen und bei duftendem Kaffee oder Tee können sich die Besucher eine kleine Auszeit gönnen. Kids können während der Cafézeit von Silvie Freudenberger vom Familienzentrum Lampertheim betreut werden und Mitglieder der Lebenshilfe e.V. Lampertheim und Ried und des Behindertenbeirats stehen gerne für Gespräche zur Verfügung. Bei schönem Wetter wird es wieder möglich sein, die Außenbestuhlung im Innenhof der Zehntscheune zu nutzen.

Inklusionscafé am 01.04.2022 wieder stark frequentiert – Live-Musik und Bastelaktion sorgen für Begeisterung!

 

Im Inklusionscafé am Freitag, den 01.04.2022 wurde zum wiederholten Mal von der „Café-Band“ Live-Musik dargeboten. Dieses Mal waren Berenike Jakob und Michael Gergenreder (Gesang), Joachim Sum (Gitarre), Hans-Peter Deubel (Gitarre), Marvin Baus (Cajon) und Günther Baus (Piano) dabei. In professioneller Weise wurden ein breites Titelspektrum von „Can you feel the love tonight?” von Elton John aus dem Musical “König der Löwen“, der Klassiker „Summer Winevon Lee Hazlewood und Nancy Sinatra bis zuSeven Nation Army von The White Stripes performt.

Für die Kids hatte die Jugendförderung unter der Leitung von Susanne Camus eine Bastelaktion vorbereitet, in der das Symbol der Inklusion in Lampertheim, eine Rollstuhlente, aus Pappmaché nachgebaut wurde. Die Rollstuhlente der Marke LILALU (www.lilalu-shop.com) wird zukünftig in Lampertheim überall auftauchen, wo es um die Belange von Menschen mit Behinderungen geht.

Der Nachwuchs war hier begeistert bei der Sache und die Eltern mussten danach für die Reinigung der Kleister-verschmierten Hände sorgen.

Wie immer hatte das engagierte Bewirtungsteam der Nieder-Ramstädter Diakonie (NRD) mit Johanna Götte, Silke Hauptmann-Brohm und Isabel Pogrzeba mit zehn selbstgebackenen Kuchen ein tolles Buffet vorbereitet, dass „Bäcker*innen“ der NRD, der Caritas und des Behindertenbeirates angeliefert hatten.

Aufgrund der winterlichen Witterung musste die Veranstaltung in geschlossenen Räumen abgehalten werden. Die Veranstalter hoffen jedoch, dass beim nächsten Inklusionscafé am 06.05.2022 von 15:00-17:00 Uhr wieder eine zusätzliche Bestuhlung im Innenhof der Zehntscheune möglich sein wird.

Pressebericht: J. Halbauer 

1 2