Inklusionscafé am 01.04.2022 wieder stark frequentiert – Live-Musik und Bastelaktion sorgen für Begeisterung!

 

Im Inklusionscafé am Freitag, den 01.04.2022 wurde zum wiederholten Mal von der „Café-Band“ Live-Musik dargeboten. Dieses Mal waren Berenike Jakob und Michael Gergenreder (Gesang), Joachim Sum (Gitarre), Hans-Peter Deubel (Gitarre), Marvin Baus (Cajon) und Günther Baus (Piano) dabei. In professioneller Weise wurden ein breites Titelspektrum von „Can you feel the love tonight?” von Elton John aus dem Musical “König der Löwen“, der Klassiker „Summer Winevon Lee Hazlewood und Nancy Sinatra bis zuSeven Nation Army von The White Stripes performt.

Für die Kids hatte die Jugendförderung unter der Leitung von Susanne Camus eine Bastelaktion vorbereitet, in der das Symbol der Inklusion in Lampertheim, eine Rollstuhlente, aus Pappmaché nachgebaut wurde. Die Rollstuhlente der Marke LILALU (www.lilalu-shop.com) wird zukünftig in Lampertheim überall auftauchen, wo es um die Belange von Menschen mit Behinderungen geht.

Der Nachwuchs war hier begeistert bei der Sache und die Eltern mussten danach für die Reinigung der Kleister-verschmierten Hände sorgen.

Wie immer hatte das engagierte Bewirtungsteam der Nieder-Ramstädter Diakonie (NRD) mit Johanna Götte, Silke Hauptmann-Brohm und Isabel Pogrzeba mit zehn selbstgebackenen Kuchen ein tolles Buffet vorbereitet, dass „Bäcker*innen“ der NRD, der Caritas und des Behindertenbeirates angeliefert hatten.

Aufgrund der winterlichen Witterung musste die Veranstaltung in geschlossenen Räumen abgehalten werden. Die Veranstalter hoffen jedoch, dass beim nächsten Inklusionscafé am 06.05.2022 von 15:00-17:00 Uhr wieder eine zusätzliche Bestuhlung im Innenhof der Zehntscheune möglich sein wird.

Pressebericht: J. Halbauer 

Wahlprüfsteine zur Landratswahl im Kreis Bergstraße am 14.März 2021

Wahlprüfsteine zur Landratswahl im Kreis Bergstraße am 14.März 2021

Drum prüfe, wer sich bindet… 

Diese Wahlprüfsteine richten sich an Wählerinnen und Wähler, die damit die Programme der Landratskandidaten vergleichen können und sollten.  Sie richten sich an jeden, der wissen will, wie unsere Landratskandidaten zu Inklusion stehen.

Hier findet ihr unsere Fragen an die Kandidaten

Klick!

Antworten von Landratskandidat und amtierenden Landrat Christian Engelhardt, CDU

Klick!

Antworten von Landratskandidat  Karsten Krug, SPD

Klick!

Antworten von Landratskandidatin  Evelyn Berg, Die Grünen

Klick!

 

 

Wahlprüfsteine zur Kommunalwahl am 14.März 2021

Wahlprüfsteine

Drum prüfe, wer sich bindet… 

Diese Wahlprüfsteine richten sich an Wählerinnen und Wähler, die damit die Programme der Parteien vergleichen können und sollten.  Sie richten sich an jeden, der wissen will, wie unsere örtlichen Parteien  zu Inklusion steht.

Wir, der Lampertheimer Behindertenbeirat, hat sich die Mühe gemacht unseren örtlichen Partien Fragen zu stellen und die Antworten zu sammeln.

hier könnt ihr die Frage und Antworten nachlesen:

Wahlprüfsteine PDF

 

Mitstreiter gesucht!

Der Lampertheimer Behinderten Beirat stellt sich neu auf!

 Der Beirat für Menschen mit Behinderung der Stadt Lampertheim hat sich erstmals im Jahr 2015 konstituiert.

Turnusgemäß endet parallel zur hessischen Kommunalwahl auch die Amtsdauer des Behindertenbeirates. 

 

Bei Fragen, können Sie hier Kontakt aufnehmen:
Tel.: 06206 935-472
Fax: 06206 935-365
e-mail: Andreas.Dexler@lampertheim.de
Den „Steckbrief“ finden sie auch hier auf der:

Über uns

 

 

Was machen wir?

Wir als Beirat haben die Aufgabe, die Kommunale Gremien und die Verwaltung in allen Fragen, die die Belange von Menschen mit Behinderungen betreffen, zu beraten. Dabei achten wir darauf, dass die gesetzlichen Grundlagen zur Barrierefreiheit eingehalten werden. So wollen wir vor allem zur Beseitigung von baulichen Barrieren und solchen in den Köpfen unserer Mitmenschen beitragen. Dieses kommt nicht nur Menschen mit Behinderungen zugute sondern auch Menschen mit nur vorübergehenden körperlichen Beeinträchtigungen, Senioren und Eltern mit Kinderwagen.  So beraten wir die Stadt Lampertheim bei Bauprojekten, überprüfen unser Lebensumfeld auf Barrierefreiheit und regen Veränderungen an.  Darüber hinaus setzen wir uns für die Mitwirkung von Menschen mit Behinderungen am Leben in der Gesellschaft ein, damit ihre Inklusion möglich wird.

Ziel ist es,

gleiche Chancen für Menschen mit Behinderungen herzustellen und Benachteiligungen abzubauen. Um dies zu ermöglichen, ist Barrierefreiheit im öffentlichen Raum zwingende Notwendigkeit und somit unser zentrales Ziel. Barrierefreiheit bedeutet nicht nur „ohne Stufen“, sondern ist viel umfassender. Barrierefreiheit gibt Sicherheit und sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Sie ermöglicht die Teilhabe am Leben in der Gesellschaft. Dieses ist ein  Menschenrecht, das wir einfordern.

Wir sind für Sie da!

Bitte unterstützen Sie uns bei der Verwirklichung unserer Ziele! Für Ihre Anregungen sind wir dankbar. Sprechen Sie uns an, damit die Politik für Menschen mit Behinderungen in Lampertheim auch in Ihrem Sinne fortschrittlich durchgeführt werden kann.

 

BehindertenBeirat Lampertheim

Haus am Römer, Zi. 113
Domgasse 2
68623 Lampertheim

behindertenbeirat@stadtlampertheim.de